Beinahe genau so interessant, wie die MusiXstories selbst: Die Geschichte, wie es zu diesen Bänden kam.
Lesen Sie selbst:
Wie aus einer verschmierten Windschutzscheibe eine ganz neuartige Buchreihe entstand.
Alles begann damit, dass die Windschutzscheibe von Stefan Gemmels Auto verschmiert und beschlagen war. Der Autor suchte Hilfe bei einer Autoglas-Werkstatt in Mülheim/Ruhr und lernte auf diesem Weg den Inhaber kennen, Herrn Scholle.
Was Gemmel bis dahin nicht wusste: Herr Scholle betreibt nicht nur diese Firma, er managt auch den bekannten Flamenco-Gitarristen Rafael Cortés.
Die beiden kamen ins Gespräch und am Ende fuhr Stefan Gemmel mit einer signierten CD von Rafael Cortés nach Hause.
Eines der Stücke auf der CD inspirierte den Autor zu einer ganz eigenen Geschichte: Zu „Vittorios Lied“ und er schickte den Text, nachdem er ihn geschrieben hatte, an Rafael Cortés.
Nur wenige Tage später kam die Antwort des Musikers: Er war begeistert. Der Text habe ihn ganz tief berührt und ihn wiederum zu einer eigenen Komposition inspiriert.
In diesem Moment reifte die Idee zu den MusiXstories: Eine Reihe von Geschichten, die jeweils das Wesentliche eines Musikstils in eine spannende Handlung verpacken und gleichzeitig eine CD beiliegen haben mit speziell für diese Geschichten komponierter und eingespielter Musik.